Primary links


Startseite
Glücksspiel Artikel Casino Spiele Auszahlungen

Top Bewertet

  • 300+ Spiele
  • ISB Software
  • $/£ 3,770 Willkommensbonus
  • über 100 Spiele
  • Playtech Software
  • 2.400€ Willkommensbonus
  • 97.3% Auszahlungsrate
  • Poker, Sport & Bingo
  • 1.400€ Bonus
  • 475+ Spiele
  • Microgaming Software
  • $/£ 1,200 Willkommensbonus

Casino Spiele Auszahlungen

Von Bernd Wahrig Montag, 25. Januar 2010

Die jeweiligen Auszahlungsquoten für die verschiedenen Casino Spiele können sich stark unterscheiden und hängen von dem ausgewählten Spiel und den Können des Spielers ab. Um die möglichen Gewinne für den Spieler berechen zu können, hilft zunächst einmal die Einteilung der Casino Spiele in drei Kategorien: Tischspiele (table games), elektronische Spiele (electronic games) und Ticketspiele (ticket games).

 

Tischspiele umfassen die normalen Casino Spiele wie Blackjack, Roulette oder Baccara. Elektronische Spiele sind Casino Spiele, die beim Spielen ausschließlich auf einem elektronischen Mechanismus beruhen, wie die Spielautomaten. In die letzte Kategorie, die Ticketspiele, gehören Glücksspiele wie Bingo und Keno, bei denen der Spieler seine Wettentscheidungen auf einem Stück Papier markiert.

 

Ticketspiele haben für die Spieler normalerweise die geringsten Casino Spiele Auszahlungen. Sie bieten zwar gelegentlich große Jackpots, doch um einen richtig großen Gewinn abzustauben, muss man alle notwendigen Zahlen vorweisen und die Wahrscheinlichkeit dafür ist ziemlich gering.

 


[view:fakegadds] So hat ein Spieler etwa die Wahrscheinlichkeit von 1 zu 389 Millionen, dass er in einem normalen Kenospiel all 14 Zahlen hat. Zusätzlich zu den schlechten Chancen basieren diese Glücksspiele ausschließlich auf dem Zufall. Das heißt, dass der Spieler keinerlei Möglichkeiten hat, die Wahrscheinlichkeit zu seinen Gunsten zu beeinflussen und so eine höhere Auszahlungsquote zu erzielen.

 

Wie bei Ticketspielen hat der Spieler auch bei den elektronischen Spielen kaum Chancen, die Casino Spiele Auszahlungen durch Beeinflussung der Wahrscheinlichkeiten zu erhöhen. Im Gegensatz zu den Ticketspielen zahlen die elektronischen Spiele jedoch zu bestimmten Zeiten aus.

 

In Kasinos sind die Spielautomaten etwa normalerweise so eingestellt, dass sie zwischen 90 und  97 Prozent der Zeit an die Spieler auszahlen. Dieser Prozentsatz mag zwar hoch sein, doch beim genaueren Hinsehen bedeutet das, dass der Spieler sein Geld während 10 bis 3 Prozent der Zeit verlieren wird. Auf lange Sicht betrachtet bieten elektronische Spiele also keine guten Wahrscheinlichkeiten, können jedoch für den einen oder anderen Spieler, der mit dem Spielen rechtzeitig aufhört, bevor er sein Geld verliert, vorteilhaft sein.

 

Da in den Kasinos die elektronischen Spiele voreingestellt sind, besteht die Möglichkeit, dass einige Automaten durchschnittlich mehr auszahlen als andere. Untersuchungen haben zum Beispiel ergeben, dass Kasinos Spielautomaten so beeinflussen, dass sie in Stoßzeiten überdurchschnittlich auszahlen. Auf den einzelnen Automaten bezogen verliert das Casino dabei vielleicht, doch das Geräusch eines Jackpots motiviert die herumstehenden Leute dazu, auch ihr Glück an einem der Automaten zu versuchen.

 

Unter all den in einem Casino angebotenen Spielen bieten die Tischspiele die besten Casino Spiele Auszahlungen. Normalerweise geht es bei diesen Spielen auch um höhere Einsätze als bei elektronischen oder Ticketspielen, wodurch sich die möglichen Gewinne natürlich proportional erhöhen.

 

Um an einem Tischspiel teilzunehmen, liegt der Mindesteinsatz meistens bei 5 €. Hierin liegt ein großer Unterschied zu den Spielautomaten, an denen man gewöhnlich bereits für eine Münze spielen kann. Es gibt sogar Kasinos, in denen Cent-Spielautomaten angeboten werden. Solche geringe Beträge kann man jedoch bei einem Tischspiel auf keinen Fall setzen.

 

Bei den meisten Tischspielen haben die Spieler auch die Chance, die Wahrscheinlichkeiten zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Denn man spricht bei den Tischspielen ja auch von Geschicklichkeitsspielen, da ein geschickter und gewandter Spieler auch die mathematischen Prinzipien des Spieles verstehen muss.

 

Blackjack etwa ist dafür bekannt, dass sich der Vorteil der Bank durch Kartenzählsysteme verringern lässt. Werden die Karten äußerst genau gezählt, so besteht die mathematische Möglichkeit, das Casino bei Blackjack zu schlagen. Dadurch, dass es die Chance gibt, das Spiel so zu beeinflussen, dass die Auszahlungsquoten steigen, wird Blackjack zu einem viel besseren Spiel als Glücksspiele mit geringeren Auszahlungsquoten.

 

Viele beliebte Tischspiele sind übrigens so angelegt, dass der Vorteil der Bank gering ist. Bei Baccara zum Beispiel bieten die gängigsten Wetten einen Vorteil von lediglich etwa 1%. In anderen Tischspielen kann dieser Vorteil bei einer Standardwette auf bis zu 5% steigen; doch auch ein Vorteil der Bank in Höhe von 5% ist immer noch besser als der mögliche 10%-Vorteil bei einem Spielautomaten.

 

Spieler, die in einem Casino die besten Casino Spiele Auszahlungen herausholen wollen, ist es wichtig, sich an die Glücksspiele mit den geringsten Bankvorteilen zu halten. In den meisten Kasinos sind die Spiele mit dem niedrigsten Bankvorteil die Tischspiele.

 

Zwar benötigt man bei den Tischspielen mehr Können und Geschick als bei Ticketspielen oder an Automaten, doch dafür bieten sie ihren Spielern auch die höchsten Auszahlungsquoten. Bei diesen Spielen zu gewinnen verlangt Zeit und Ausdauer, doch Können und Geschick bei den Tischspielen kann dazu beitragen, im Casino hoch zu gewinnen.

Ähnliche Nachrichten


Ähnliche Artikel